Kann eine gesunde Ernährung Haarballen verhindern?

Die meisten Katzen, ob in der freien Natur oder in ihrem Zuhause, verbringen viel Zeit mit der Fellpflege. Dabei verschlucken sie Haare, welche in ihrem Magen einen Haarballen bilden können. Wird dieser nicht über den Magen weitertransportiert, versucht die Katze ihn wieder auszuwürgen.

Das Futter, das Sie Ihrer Katze geben, kann bei der Kontrolle der Haarballen helfen, indem es ihr Verdauungssystem gesund hält.

Viele Katzen haben im Laufe ihres Lebens Haarballen, aber einige - bspw. langhaarige Katzen und Katzen, die sich sehr intensiv putzen - sind besonders anfällig dafür. Bei solchen Stubentigern hilft regelmäßiges Bürsten. So wird die Menge an Haaren reduziert, die bei der Fellpflege verschluckt werden, so dass das Risiko der Haarballenbildung vermindert wird.

Das Füttern eines speziellen Futters, das die Wahrscheinlichkeit der Bildung von Haarballen vermindert, kann ebenfalls helfen.

Warum ist die Ernährung wichtig?

Die Menge an Ballaststoffen, die im Futter der Katze enthalten ist, bestimmt in der Regel, wie gut das Tier mit Haarballen umgehen kann. Die richtige Faserart hilft den aufgenommenen Haaren, leichter durch den Verdauungstrakt zu gelangen, wodurch die Wahrscheinlichkeit, dass sich Haarballen bilden, verringert wird.

Hochwertige tierische Proteine und Fette liefern wichtige Nährstoffe für die Gesundheit von Haut und Fell. Der Erhalt der Haut- und Fellgesundheit kann das Risiko übermäßigen Haarausfalls, der Aufnahme von Haaren bei der Fellpflege und damit die Bildung von Haarballen verringern.

EUKANUBAs spezielles Katzenfutter gegen Haarballen enthält Rübenschnitzel, um das Haar durch den Verdauungstrakt Ihrer Katze zu leiten, sowie alle anderen Nährstoffe und Vitamine, die sie benötigt, um gesund zu bleiben.

Unser Hairball Control Futter ist zu 100 % vollwertig und ausgewogen. Sie brauchen Ihrer Katze nichts anderes zu füttern. Tatsächlich kann das Mischen anderer Nahrungsmittel mit Haarballen-Management-Futtern die Wirksamkeit dieser Diät beeinträchtigen, indem sie die Nährstoffe verwässern, die helfen, das Risiko der Haarballenbildung zu verringern.